Cover Image

Inventarverwaltung für Anfänger - Wie funktioniert D&D - Teil 7

August 26, 2021 - Lesezeit: 13 Minuten

Dies ist Teil 7 meiner Blog-Reihe "Wie funktioniert Dungeons and Dragons (5te Edition)". Diese Artikel richten sich an Spieler, die das Spiel noch nicht gespielt haben oder unsicher mit den Regeln sind. Es ist aber auch eine Hilfestellung für Dungeon Master, um ihnen Hilfen an die Hand zu geben, neuen Spielern das Spiel besser erklären zu können und für erfahrene Spieler, um sich die Regeln noch einmal zu vergegenwärtigen.

Diesmal geht es um die Inventarverwaltung. Was trägt ein Charakter wo, wie viel kann er in einem Rucksack oder einer Tasche mittragen? Wann braucht man einen Packesel?

Wo trägt man denn alles?

In meinem letzten Artikel gab es einen tieferen Einblick in das Reisen durch die Wildnis mit den Regeln der 5ten Edition von D&D. Ein Teil der Regeln beschäftigt sich mit der Traglast und wieviel ein Charakter tatsächlich mit sich herumtragen kann. Das wollen wir hier für die Spieler vertiefen: Wie kann ich mein Inventar verwalten, ohne dass es schnell anstrengend und unübersichtlich wird? Was wird wo und wie getragen? Was muss ich beachten, wenn ich 10 000 Münzen finde?

Weiterlesen


Cover Image

Reisen in und Erforschen der Wildnis - Das Design von Dungeons and Dragons 5e #4

August 19, 2021 - Lesezeit: 29 Minuten

In dieser Artikelreihe wollen wir uns näher mit dem Design der 5ten Edition von Dungeons and Dragons auseinandersetzen. Sie richtet sich vor allem an Dungeon Master, die durch ein besseres Verständnis der Designentscheidungen von D&D ihr Spiel verbessern können. Sie ist aber natürlich auch für Spieler interessant, die mehr über das Spiel lernen wollen. Und gerade dieser Artikel richtet sich auch an Spieler.

Im heutigen Artikel soll es um den Erkundungsteil des Spiels, das Reisen und Erforschen der Wildnis in D&D 5e gehen. Wir schauen uns an, welche Regeln dafür verwendet werden und vor allem, wo man die finden kann. Und dann bauen wir eine Reise durch die Wildnis.

Wo bei den neun Höllen steht denn alles?

Eigentlich ist Dungeons and Dragons 5e ein sehr zugängliches Spiel. Die Grundlagen der Regeln sind einfach und schnell zu verstehen, wenn man jemanden hat, der sie einem erklärt. Aber dann gibt es bestimmte Fälle, bestimmte Dinge, die im Spiel vorkommen und wo die Bücher nicht die beste Hilfe darstellen - und das liegt nicht daran, dass bestimmte Regeln fehlen, sondern wie sie präsentiert werden und wie sie von den Regelbüchern in den Zusammenhang gesetzt werden, sodass Spieler und Spielleiter in die Lage versetzt werden, sie vernünftig einzusetzen. Nehmen wir alle wichtigen Regeln, die man zum Reisen braucht (wenn man sich an die Regeln hält, an vielen Tischen werden bestimmte Regeln gestrichen):

Weiterlesen


Cover Image

Die Probleme mit Star Trek Discovery und Picard - Und wie man sie fixen könnte.

August 14, 2021 - Lesezeit: 16 Minuten

Die dritte Staffel von Star Trek Discovery ist schon ein bisschen vorbei und die erste Staffel von Picard auch. Mit etwas Abstand nehme ich das mal zum Anlass, mir anzuschauen, was bisher da eigentlich schiefgelaufen ist, auch weil gestern die zweite Staffel von Star Trek Lower Decks gestartet ist (die neue Star Trek-Serie, die mich bisher noch nicht enttäuscht hat :) ).

In der dritten Staffel von Discovery sehe ich eine Steigerung zu den ersten beiden Staffeln. Gleichzeitig werden aber die strukturellen Fehler wiederholt, die so ziemlich alle J.J. Abrams Produkte (und die seiner Ableger wie Kurtzman) haben: Die idiotische Mysterybox.

Was ist die Mysterybox?

Weiterlesen


Cover Image

Ein Zufalls-Abenteuer von Grund auf mit "D&D Icons of the Realms Booster Packs" - Homebrewing mit Zufall

August 11, 2021 - Lesezeit: 15 Minuten

Wo soll man damit anfangen, eigene Abenteuer für die eigene D&D Runde zu entwerfen? Gerade, wenn man nicht schon eine Anfangsidee hat, kann es passieren, dass man vor einem leeren, weißen Blatt Papier sitzt und einem einfach nichts einfallen will.

Dabei gibt es viele Wege, sich Abenteuer, Begegnungen und ganze Welten für das eigene D&D-Spiel auszudenken. Meistens fehlt ein kleiner Anstoß. Man kann die vielen Zufallstabellen aus dem Dungeon Master Guide oder Xanathars Ratgeber für Alles nehmen, Story Cubes verwenden, Bücher lesen oder Filme schauen, um sich inspirieren zu lassen und vieles mehr.

Heute will ich euch einen möglichen Weg zeigen, wie ich ein Abenteuer von Null auf erstelle. Und zwar mit den D&D Icons of the Realms - Boostern von Wiz-Kids (Ich werde weder von DD noch von WizKids dafür bezahlt, dafür Werbung zu machen):

Das sind Boxen, die jeweils 4 zufällige bemalte D&D-Miniaturen enthalten. Es gibt verschiedene Reihen mit unterschiedlichen Minis, die zu.B. zu bestimmten Abenteuern gehören. Man kann sie in einigen Geschäften finden, die D&D Bücher und Miniaturen verkaufen und kosten pro Pack so zwischen 12 und 20 €. Das sind Preise von 3 bis 5 Euro für fertig bemalte Minis, was für mich ein guter Preis ist.

Weiterlesen


Cover Image

Rasten für Anfänger - Wie funktioniert D&D - Teil 6

August 5, 2021 - Lesezeit: 14 Minuten

Dies ist Teil 6 meiner Blog-Reihe "Wie funktioniert Dungeons and Dragons (5te Edition)". Diese Artikel richten sich an Spieler, die das Spiel noch nicht gespielt haben oder unsicher mit den Regeln sind. Es ist aber auch eine Hilfestellung für Dungeon Master, um ihnen Hilfen an die Hand zu geben, neuen Spielern das Spiel besser erklären zu können und für erfahrene Spieler, um sich die Regeln noch einmal zu vergegenwärtigen.

Im heutigen Artikel soll es um das Rasten in D&D 5e gehen. Wir schauen uns, wie lange und kurze Rasten funktionieren.

Komm ans Feuer, setz dich und ruh dich aus

Als wir das letzte Mal bei Schulz dem Schurken, Manni dem Magier, Barry der Barbarin und Karl dem Kleriker vorbeigeschaut hatten, hat Barry die Barbarin Schulz den Schurken attackiert, weil er blutverschmiert aus dem Kerker kam und sie ihn für einen Angreifer gehalten hat. Sie hat ihn mit einem Schlag bewusstlos geschlagen, weil er nur noch 6 Trefferpunkte nach seinem Kampf mit dem Oger übrig hatte. Nach dem Karl der Kleriker Schulz den Schurken gerettet hatte, war diese "Session" vorbei.

Weiterlesen


Cover Image

The Final Girls - Filmreview (7/10)

Juli 31, 2021 - Lesezeit: 2 Minuten

Eine junge Frau, die um ihre verstorbene Mutter, eine berühmte Scream Queen der 1980er, trauert, wird selbst in die Welt des berühmtesten Films ihrer Mutter gezogen: Camp Bloodbath. Tochter und  Mutter wieder vereint, müssen sie gemeinsam den wahnsinnigen Mörder bekämpfen.

Jumanji für Horrorfilme, ein Spiel mit dem Slashergenre ... wie Army of the Dead ist The Final Girls ein High Concept-Film mit einer zumindest für das Horror-Genre neuen Idee (außerhalb der Simpsons, die anscheinend schon wirklich alles gemacht haben, was man sich vorstellen kann). Die Charaktere werden in einen bekannten Horrorfilm gesogen. Sie wissen was passieren wird und müssen es irgendwie aufhalten, wenn sie nicht selbst Opfer werden wollen. Denn in solchen Slasherfilmen überlebt immer nur The Final Girl.

Weiterlesen