Cover Image

Die Welten von D&D, Kuchen und was wir daraus lernen können - Das Design von Dungeons and Dragons 5e #5

Oktober 1, 2021 - Lesezeit: 8 Minuten

In dieser Artikelreihe wollen wir uns näher mit dem Design der 5ten Edition von Dungeons and Dragons auseinandersetzen. Sie richtet sich vor allem an Dungeon Master, die durch ein besseres Verständnis der Designentscheidungen von D&D ihr Spiel verbessern können. Sie ist aber natürlich auch für Spieler interessant, die mehr über das Spiel lernen wollen.

Im heutigen Artikel soll es um die Welten des Spiels gehen und vor allem um ihren Aufbau und was wir daraus für unser Spiel lernen können, entweder indem wir uns entscheiden, sie in einer der vorgefertigten Settings spielen zu lassen oder für den Bau unserer Homebrew-Welten. Dabei konzentriere ich mich auf vier Welten, die in der 5ten Edition veröffentlicht wurden, mit denen ich mich bereits etwas auskenne: Die Vergessenen Reiche, Eberron, Ravenloft und die Domänen der Furcht (Domains of Dread), sowie Theros.

Leckerer Kuchen oder Maoam-Mix?

Es gibt Welten, die haben viel Geschichte, auf die sie aufbauen können. Die Vergessenen Reiche sind so eine Welt. Die Aufzeichnungen zur Geschichte beginnen in den Tagen des Donners, die vor ca. 36 000 Jahren stattfanden. Ingesamt gibt es 7 oder 8 Zeitalter, je nachdem wie man sie zählt, die ihre Spuren auf der Welt hinterlassen haben und auf die man aufbauen kann, wenn man eine Geschichte in den vergessenen Reichen erzählen will. Eberron ist ähnlich. Eberron hat 5 Zeitalter, die je nach Quelle sogar Millionen Jahre in die Vergangenheit reichen.

Man kann sich die Vergessenen Reiche wie einen Kuchen vorstellen, der aus verschiedenen Schichten besteht. Jede Schicht ist ein eigenes Zeitalter und hat einen anderen Geschmack.

Weiterlesen


Cover Image

9 Nützliche kostenlose/PWYW Dinge in der DMs Guild und im Internet für dein D&D Spiel

September 15, 2021 - Lesezeit: 3 Minuten

Heute will ich euch ein paar Seiten und kostenlose bzw. Pay What You Want-Dinge vorstellen, die ich für meine D&D-Kampagnen bisher gut nutzen konnte und die euch DMs für eure Kampagnen hoffentlich auch weiterhelfen werden.

1. Ein 5e Statblock-Generator (Englisch)

Mit diesem 5e Statblock-Generator kann man relativ einfach offiziell aussehende Statblöcke für seine Spiele erstellen. Das sieht dann einfach hübscher aus, als wenn man seine Homebrew-Monster nur auf einem Stück Papier niedergeschrieben hat und geht darüber wesentlich schneller, als wenn man in Photoshop oder Indesign den Statblock nachbaut:

https://tetra-cube.com/dnd/dnd-statblock.html

Leider ist er nur in Englisch, wenn irgendjemand mal eine deutsche Variante davon bauen würde, ich wäre ihm auf ewig dankbar.

2. Medieval Fantasy City Generator

Damit kann man gut aussehende zufällige Dorf, Stadt und Metropolenkarten für eure Kampagnen erstellen. Die Bedienung ist auch auf Englisch, aber man kann den Stadtteilen beliebige Namen geben, kann am Ende also auch ein deutsches Endprodukt für den Spieltisch haben.

https://watabou.itch.io/medieval-fantasy-city-generator

Weiterlesen


Cover Image

Aufstieg zur Gottheit - Homebrewing

September 10, 2021 - Lesezeit: 9 Minuten

Meine Offline-Runde, die ich DMe, findet wieder statt (natürlich sind alle geimpft und wir testen uns, nur um sicherzugehen und halten uns an alle gesetzlichen Vorschriften). Nach 1 1/2 Jahren saßen wir wieder zusammen am Tisch und ich hatte was Besonderes vorbereitet ...

Die Heilenden Hände (so heißt die Abenteurergruppe meiner Spielercharaktere) haben versucht auf der Nachtinsel (ein Curse of Strahd Knock-Off), die Göttin Mutter Nacht wiederherzustellen. Diese hatte sich nämlich zum Schutz der Insel und ihrer Bewohner vor dem großen Bösen in 5 Teile geteilt, um die Insel mit einem Nebel zu umgeben, der undurchdringlich ist und schwerer getötet zu werden (so Horcrux-mäßig). 4 Teile davon gingen in eine Dunkelelfe, eine Tiefengnomin, einen Duergar und einen Halbling über, die so auch zu Göttern wurden, sich aber die Macht teilen mussten (und alle Kleriker hören auf einmal 4 Götter, die auch untereinander diskutieren ... und deshalb natürlich wahnsinnig wurden ...).

Lange Vorgeschichte - Mutter Nacht wurde wieder zusammengesetzt, dann vom großen Bösen Doug attackiert (den die Gruppe aus Versehen mit zur Nachtinsel gebracht hat) und fast getötet und Mutter Nacht hat sich wieder geopfert und jedem Spieler einen Funken der Göttlichkeit gegeben.

Ja - meine Spieler können jetzt, wenn sie diesen Pfad verfolgen, zu Göttern werden.

Was habe ich nur getan?

Und dazu braucht es ein System, das sich in das Spiel einfügt - und es nicht sofort sprengt.

Weiterlesen


Cover Image

Die 6 größten Probleme der Wildnisreisen und wie man sie fixen kann - Homebrewing für Dungeons and Dragons 5te Edition

September 3, 2021 - Lesezeit: 14 Minuten

Nachdem wir uns die offiziellen Regeln für die Reise durch die Wildnis angeschaut haben und wie man sein Inventar verwaltet, damit ein Teil der Regeln für die Wildnis überhaupt vernünftig angewendet werden kann, kommen wir zum Abschluss der kleinen Artikelserie zu Wildnis-Reisen.

Es gab auch viel Feedback zu den Artikeln. Einige davon haben die Probleme angesprochen, die es in den Regeln gibt, die es quasi egal machen, ob ein Charakter jetzt seine Traglast verfolgt und Nahrungsrationen und Wasser abstreicht, wenn er sie verbraucht.

Im heutigen Artikel wollen wir uns diese vermeintlichen Probleme in den Regeln anschauen, die das Spielerlebnis für Reisen durch die Wildnis, stören bzw. sabotieren könnten und wie man sie lösen könnte.

Disclaimer: Alle Regeländerungen sollten vorher mit der Gruppe besprochen werden.

Weiterlesen


Cover Image

Inventarverwaltung für Anfänger - Wie funktioniert D&D - Teil 7

August 26, 2021 - Lesezeit: 13 Minuten

Dies ist Teil 7 meiner Blog-Reihe "Wie funktioniert Dungeons and Dragons (5te Edition)". Diese Artikel richten sich an Spieler, die das Spiel noch nicht gespielt haben oder unsicher mit den Regeln sind. Es ist aber auch eine Hilfestellung für Dungeon Master, um ihnen Hilfen an die Hand zu geben, neuen Spielern das Spiel besser erklären zu können und für erfahrene Spieler, um sich die Regeln noch einmal zu vergegenwärtigen.

Diesmal geht es um die Inventarverwaltung. Was trägt ein Charakter wo, wie viel kann er in einem Rucksack oder einer Tasche mittragen? Wann braucht man einen Packesel?

Wo trägt man denn alles?

In meinem letzten Artikel gab es einen tieferen Einblick in das Reisen durch die Wildnis mit den Regeln der 5ten Edition von D&D. Ein Teil der Regeln beschäftigt sich mit der Traglast und wieviel ein Charakter tatsächlich mit sich herumtragen kann. Das wollen wir hier für die Spieler vertiefen: Wie kann ich mein Inventar verwalten, ohne dass es schnell anstrengend und unübersichtlich wird? Was wird wo und wie getragen? Was muss ich beachten, wenn ich 10 000 Münzen finde?

Weiterlesen


Cover Image

Reisen in und Erforschen der Wildnis - Das Design von Dungeons and Dragons 5e #4

August 19, 2021 - Lesezeit: 29 Minuten

In dieser Artikelreihe wollen wir uns näher mit dem Design der 5ten Edition von Dungeons and Dragons auseinandersetzen. Sie richtet sich vor allem an Dungeon Master, die durch ein besseres Verständnis der Designentscheidungen von D&D ihr Spiel verbessern können. Sie ist aber natürlich auch für Spieler interessant, die mehr über das Spiel lernen wollen. Und gerade dieser Artikel richtet sich auch an Spieler.

Im heutigen Artikel soll es um den Erkundungsteil des Spiels, das Reisen und Erforschen der Wildnis in D&D 5e gehen. Wir schauen uns an, welche Regeln dafür verwendet werden und vor allem, wo man die finden kann. Und dann bauen wir eine Reise durch die Wildnis.

Wo bei den neun Höllen steht denn alles?

Eigentlich ist Dungeons and Dragons 5e ein sehr zugängliches Spiel. Die Grundlagen der Regeln sind einfach und schnell zu verstehen, wenn man jemanden hat, der sie einem erklärt. Aber dann gibt es bestimmte Fälle, bestimmte Dinge, die im Spiel vorkommen und wo die Bücher nicht die beste Hilfe darstellen - und das liegt nicht daran, dass bestimmte Regeln fehlen, sondern wie sie präsentiert werden und wie sie von den Regelbüchern in den Zusammenhang gesetzt werden, sodass Spieler und Spielleiter in die Lage versetzt werden, sie vernünftig einzusetzen. Nehmen wir alle wichtigen Regeln, die man zum Reisen braucht (wenn man sich an die Regeln hält, an vielen Tischen werden bestimmte Regeln gestrichen):

Weiterlesen